2016 – du warst gut zu mir

Seit 5 Jahren bin ich nun selbstständig. 5 Jahre, in denen ich so unglaublich viel Neues gelernt habe. Auch Dinge, von denen ich vorher überhaupt keine Ahnung hatte. Manche Sachen waren einfach, bei anderen bin ich an meine Grenzen gegangen. Ich war und bin bemüht, meinen Job und meine Familie unter einen Hut zu bekommen, was als Selbstständige mit Büro zu Hause und 2 Kindern nicht wirklich immer einfach ist. Allerdings hat es natürlich auch viele Vorteile, von zu Hause aus zu arbeiten. Außerdem habe ich einen sehr verständnisvollen Mann, der mich sehr unterstützt, mir aber auch gerne immer mal wieder zu Verstehen gibt, dass es auch Pausen geben muss. Pausen für mich und die Familie. An diesen Pausen muss ich im Alltag noch ein wenig arbeiten… 😉. Das an mir arbeiten wird sowieso wohl niemals aufhören. Ich bin anscheinend ein Mensch, der immer denkt, dass es noch besser geht. Besser gehen muss. Egal in welchem Bereich. Ich bin einfach nie wirklich 100%ig zufrieden mit mir. Naja fast nie. Ich bin verdammt froh, dass ich so liebe Menschen um mich herum habe, die sich immer wieder meine ganzen Gedanken, Ideen, Sorgen und Nöte anhören, mich unterstützen und mich auffangen, wenn ich es brauche. Danke ihr Lieben!

Ich bin sehr neugierig was das neue Jahr so alles zu bieten haben wird. Was für wundervolle Menschen ich wieder kennen lernen werde. Was ich Neues lernen werde. Die Fotografie ist ein unendliches Meer an Möglichkeiten. Sie ist einfach wunderbar. Ich bin so dankbar, dass ich mich in diesem Bereich quasi austoben kann… Wo wäre ich jetzt, wenn ich diesen Schritt nicht gewagt hätte? Ehrlich gesagt keine Ahnung, aber ich glaube, ich wäre nicht so glücklich.

Ich habe hier ein kunterbuntes Potpourri an Bildern aus 2016 zusammen gestellt. Ich hoffe sehr, dass es euch gefällt. Wenn ihr mögt, könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen. Welches Bild gefällt euch am besten? Ihr könnt die Bilder entweder anklicken und euch dann weiter durch arbeiten oder sie so in klein angucken und nach unten scrollen.

Kommt gut rüber ins neue Jahr! Ich möchte noch so viel erleben und tun. Meine Liste ist lang (ich liebe Listen!) und in diesem Jahr habe ich tatsächlich einige Punkte umgesetzt. Dinge, die ich immer wieder geschoben oder einfach nicht gemacht habe. Ein wunderbares Gefühl. Außerdem gelingt mir das im Hier und Jetzt sein immer besser. In der Welt aber auch in unserem Freundes- und Bekanntenkreis gab es vor allem in diesem Jahr sehr viele schlechte Nachrichten. Menschen sind gegangen oder krank geworden. Ein Grund mehr, die guten Momente zu feiern. Wer weiss, was passiert. Auf das Leben. Prost!